About Toxik Arts

Toxik Arts (Felix Behrendt) ist 1996 in Berlin geboren. Schon in frühen Jahren weckten die Graffitis der Stadt sein Interesse an der Kunst. Explizit die Kombination aus der Anordnung verschiedener Formen und die technische Umsetzung haben ihn zu seinen ersten Bildern inspiriert.

Im Jahr 2010 entstanden seine ersten Werke. Zuerst widmete er sich der Kunst der Buchstaben: vor allem die unendlichen Möglichkeiten, die Farben und Formen und verschiedenen Interpretationen dieser Kunst begeisterten ihn. Relativ schnell sollten ausgefallene Farbschemen die Bilder abrunden.

Im gleichen Zuge beschäftigte sich der Künstler mit der Umsetzung von Konzeptbildern. Ein wichtiger Schritt hierfür war die Street Art- Kultur aus Amerika, welche nach Europa überschwappte.

Durch „Spraypaint“ hat sich Toxik mit dem Aufbau eines Bildes beschäftigt. Von da an gaben Landschaftsmalerei und Schwarz-Weiß-Portraits seinen Bildern einen ganz besonderen Charakter. Es sollten nicht nur einzelne Bilder entstehen. Seine Bilder sollen Geschichten erzählen.

Toxik`s World

Toxik Arts‘ Bedürfnis nach Unabhängigkeit war jedoch so groß, dass er sich über die letzten Jahre mit der Auftragskunst beschäftigt hatte. Durch die Gründung seines eigenen Kleinunternehmens konnte er sich letztendlich den besonderen Traum erfüllen. Er fing an Portraits und Leinwände für seine Familie und Freunde zu malen. Die Herausforderung, neue Techniken zu erlernen, um den Anforderungen der Aufträge gerecht zu werden, reizte ihn.

 

Im Laufe der Jahre hatte Toxik jedoch das Bedürfnis, sich mehr auf seine eigene Kunst zu konzentrieren. Das Verschmelzen aus Formen und Farben zu einzigartigen Bildern, in denen man sich verlieren kann, motivierten ihn.

Am liebsten gibt er seine Erfahrungen aus den vergangenen Jahren in Workshops weiter. Für Firmen, Festivals, Teamevents oder allen erdenklichen Anlässen gibt er Workshops, um seine künstlerischen Erfahrungen auch an andere weiterzugeben.

Die Kunst wird zunehmend ein immer wichtigerer Bestandteil seines Lebens und ist daraus auch nicht mehr wegzudenken.

Festivals

Pangea Festival

Zuparken Festival

Wilde Möhre Festival

Urban Arts Festival

Urban Art Festival

Urban Days Berlin

Graffiti Open Air

Reversal Festival

Licata Streetart Festival

Yard5 Festival

Kunden

Urlaubspiraten

Tecis

LUGV

Hype Energy